04. Mai 2021

Grüne Jugend Logo grün

Für alle unter 28: Mitglied werden – jetzt Politik gestalten und für neuen Schwung sorgen! #zukunfterkämpfen

 

Viele Jugendliche engagieren sich für ihre Zukunft. Die "Fridays for Future" haben den Politiker*innen gezeigt, dass sie ihre eigenen Interessen vertreten wollen. Sie sorgen für die Aufbruchstimmung, die unser Land so dringend braucht.

Auch in unserer Partei und hier in Kall ist diese Aufbruchstimmung zu spüren. Damit es dabei bleibt und weitergeht, brauchen wir Dich! Wenn Du unsere Werte und Ziele teilst - eine konsequente Klimapolitik, ökologische Landwirtschaft, schonender Umgang mit Ressourcen, soziale Teilhabe für Alle - dann laden wir Dich herzlich ein, mitzutun und zu gestalten - für unsere und Deine Zukunft.

Global denken - lokal handeln

Der Slogan ist schon alt, doch immer noch richtig! Wie kann unsere Gemeinde klimaneutral werden? Wie schaffen wir eine Kommune, die sich dem Zero-Waste-Ziel im Rahmen einer nachhaltigen Kommune verschreibt? Wie schaffen wir bei uns sichere Häfen für Geflüchtete? Wie könnte ein Bauen mit Null Emissionen in Kall erreicht werden? Viele spannende Fragen! In unserem Ortsverband sind Menschen unterschiedlichen Alters und mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen aktiv: IT-Spezialisten, Naturwissenschaftler, Krankenschwester, Ökotrophologin, Pädagogin, Vermessungsingenieur - gemeinsam suchen wir nach guten Lösungen. Daran wollen wir junge Menschen teilhaben lassen. Darüber hinaus können Mitglieder von Bündnis 90/ Die Grünen auch an Bundes- und Landesweiten online Foren an der demokratischen Willensbildung mitmachen. Wir laden in Kall ab Ende Mai zu einem Online-Forum ein.

Neue Ideen - für Kall und für Deutschland

Bündnis 90/ Die Grünen blicken seit der Kommunalwahl 2020 gestärkt in die Zukunft und freuen sich über einen Zuwachs. Die Teilhabe von aktiven Fraktionsmitgliedern konnte seit dieser Wahl verdoppelt werden. Die Fraktion gratuliert auch den beiden Fraktionsmitgliedern zu ihrem persönlichen Zuwachs. Corinna Wassermann bekam im Januar 2021 einen Sohn. Jörg Jenke freute sich über sein viertes Kind, eine Tochter im Mai.

Friede Röcher, selbst erst seit Anfang des Jahres Mitglied bei den Grünen, aber mit langjährigen Erfahrungen in der politischen Arbeit und mit beruflichen Erfahrungen als Jugendreferentin in der evangelischen Jugendarbeit in Bonn, will sich dem Thema "Jugend und politische Teilhabe" besonders widmen. Wir laden JUNGE KALLER*INNEN ein, sich im Bereich der brennenden Zukunftsfragen zu engagieren.

Im Mai wird der Ortsverband von Bündnis 90 /Die Grünen in Kall eine neue Sprecherin wählen und die Parteiarbeit zukunftsfähig neu aufstellen. Eine Position der Beisitzer*in wollen die Grünen in Kall für ein neues Jungmitglied freihalten und somit einen Direkteinstieg in die politische Willensbildung ermöglichen. Vor uns liegen zwei wichtige Wahlen: die Bundestagswahl im September und die Landtagswahl im Mai 2022.

Die Grünen in Kall begrüßen die aktuellen Entscheidungen in der Partei für zwei Spitzenkandidatinnen zur Bundestagswahl 2021. Annalena Baerbock wurde in einem überzeugenden Prozess zur Kanzlerinkandidatin vorgeschlagen. Zum ersten Mal erhebt eine Vertreterin aus der Generation der Vierzigjährigen den Anspruch, ihre Zukunft selbst zu gestalten und politische Verantwortung für Deutschland zu übernehmen. Davon könnte ein Signal des Aufbruchs ausgehen. Das hat Deutschland zuletzt so während der Willy-Brandt-Wahlkämpfe in den Jahren 1969 und 1972 erlebt. Aber daran kann sich außer Friede kaum noch jemand von uns erinnern - so lange ist es her.

In Zeiten, in denen Demokratien weltweit angegriffen und in Frage gestellt werden, zeichnet sich für die nächste Bundestagswahl die Möglichkeit ab, über politische Konzepte für die Zukunft Deutschlands in Europa und der Welt mit zu entscheiden. Das ist unsere große Chance.

Im Wahlkreis Euskirchen/Rhein-Erft wurde Marion Sand zur Spitzenkandidatin gewählt. Sie ist seit 10 Jahren Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stadtrat Erftstadt. Als Film- und Theaterwissenschaftlerin mit langjährigen beruflichen Erfahrungen als Produktionsleiterin für Filmproduktionen (hauptsächlich TATORTe) kennt sie sich aus in vielen gesellschaftlichen Themen. Sie will sich u.a.m. dem konsequenten Klimaschutz und der Agrarwende im Kreis Euskirchen widmen. Sie hat bereits ihren Besuch in Kall angekündigt.

Wir freuen uns auf Dich!

Verwandte Artikel