plakat10.jpg

 Wahlkamp 2014 Banner

Diese Webseite benutzt Cookies, um einige Funktionen anzubieten.

Einverstanden
p4.jpg

Der Kreisverband bei Facebook

Energie mit Zukunft

EnergieDie allgegenwärtige Verfügbarkeit von Energie ist ein  elementarer Anspruch unserer modernen Gesellschaft: ohne Energie geht nichts mehr.  Unser Energieverbrauch ist unersättlich.

Aktuell basiert unsere Energieversorgung größtenteils auf  fossilen bzw. atomaren Ressourcen, die einerseits endlich sind und andererseits unsere Umwelt schädigen und damit unsere Lebensgrundlage gefährden. Der Kampf um die knapper werdenden fossilen Energie-Vorräte – Stichwort »Peak Oil« – ist weltweit im Gange und wird in der Zukunft an Schärfe gewinnen.

Es ist daher in unserem eigenen Interesse, wenn wir daran arbeiten unseren Energieverbrauch auf ein vernünftiges Maß zu reduzieren und die Versorgung nachhaltig und zukunftsfähig auszugestalten, insbesondere mit Energieerzeugung vor Ort. Eine möglichst weitgehende Unabhängigkeit von fossiler Energieversorgung ist dabei letztlich auch aktive Friedenspolitik.
Die Gemeinde Kall hat sich diesbezüglich durch ihre Energieleitlinien  einen Rahmen gegeben, der vorbildlich ist. Erste Umsetzungen in diesem Sinne sind gelungen, wie die Ausstattung der gemeindeeigenen Dächer mit Photovoltaik-Anlagen oder die energetische Sanierung von Gebäuden. Nun gilt es diese positiven Ansätze auf die gesamte Gemeinde, die einzelnen Orte und ihre Bewohner auszudehnen. Eine nachhaltige zukunftsfähige Energieversorgung ist möglich, wenn sie "Von Allen für Alle" getragen wird.
Unser gemeinsames Ziel besteht darin, unseren Energiebedarf zu einem möglichst großen Anteil über die natürlichen Energiequellen Sonne und Wind abzudecken. Dabei muss uns bewusst sein, dass die Ernte von Sonne und Wind in erster Line dezentral und eine Sache des ländlichen Raumes ist: »Eifelland = Energieland«!  Die sich daraus ergebenden  Möglichkeiten und Chancen gilt es zu erkennen und im Sinne der Sache zu nutzen.
Viele Dächer können Energiedach und damit potenzieller Bestandteil unserer zukünftigen Energieversorgung sein.  Jede  Gemeinde sollte für ihr Gebiet prüfen, wo sich Standorte für moderne Windräder realisieren lassen.  Jeder Bürger kann durch Ausnutzung von Einsparpotenzialen im privaten Bereich seinen Beitrag zur Reduktion des Energieverbrauchs leisten.

Die gesicherte Energieversorgung mit 100% Anteil erneuerbarer Energie ist bis 2050 möglich! Das wäre ein  beeindruckendes Ergebnis des Engagements aller Bürger, in der Gemeinde Kall und darüber hinaus. Packen wir es an!