Grüne Themen

Schlecht beraten

23. März 2015

Schlecht beraten - Pestizide im Garten

Pestizide kommen nicht nur in der Landwirtschaft, sondern auch im Garten zum Einsatz. Dabei werden Kunden beim Kauf in Garten- und Baumärkten offenbar häufig schlecht beraten. Das ergaben Testkäufe durch Mitarbeiter des BUND.

Die Tester des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hatten bei ihren Käufen in Berlin und Potsdam geprüft, ob beim Verkauf der Produkte „Calypso Schädlingsfrei“ und „Lizetan Zierpflanzenspray“ von Bayer sowie bei Präparaten mit dem Wirkstoff Glyphosat („Roundup“ von Monsanto) die Bestimmungen des Pflanzenschutzgesetzes eingehalten werden. Außerdem wurde die Beratung bei Gesundheitsschutz und Bienenverträglichkeit bewertet.

Nur ein Markt bestand den Test mit „gut“. Die Beratung in den übrigen Märkten war in der Mehrzahl mittelmäßig, in fünf Fällen sogar schlecht. „Das Testergebnis ist besorgniserregend. Sowohl Calypso als auch Lizetan stehen im Verdacht, Krebs auszulösen“, sagt der BUND-Pestizidexperte Tomas Brückmann. So empfehle der Hersteller Bayer bei der Anwendung eine Schutzausrüstung zu tragen. Doch nur in wenigen Märkten sei darauf hingewiesen worden. Der BUND fordert nun ein Verkaufsverbot für umwelt-, gesundheits- und bienengefährdende Pestizide in Bau- und Gartenmärkten.