Mitglied werden!

GRÜNE Kall

Zukunft entscheidet sich hier.

  

  

17. Juli 2008:  Aktuelles aus Kall

Seit zwei Jahren weist die Oleftalbahn ständig steigende Fahrgastzahlen auf. Die Ratsfraktion von Bündnis 90/Grüne Kall tritt aus verkehrspolitischen und ökonomischen Gründen für den Erhalt der Oleftalbahn ein.

Oleftalbahn

Das erste Windrad steht 

In der Gemeinde Kall ist mit der Errichtung der Windkraftanlage des Windparks Honderberg / Sistiger Venn begonnen worden.  Das erste Windrad ist bereits aufgestellt. Vom höchsten Punkt, zwischen Keldenich und Sötenich, kann man es sehen. Die Gesamthöhe des Windrades beträgt 125 Meter, die Rotoren haben einen Durchmesser von 90 Meter und eine Nennleistung von 2000 kw.

Beispiel-Bild

Übrigens wird der Windpark nicht auf archäologischen Fundstellen errichtet, auch wenn sich solche Gerüchte hartnäckig halten. 

Durch die ständig steigenden Strompreise ist  Solarenergie eine mögliche Alternative. Eine Firma aus der Region, die sich mit Solartechnik befaßt, ist bespielsweise  STM Solartechnik Müller aus Netterheim - Zingsheim stmsolar.

Beispiel-Bild

Gentechnikfreie Gemeinde Kall

Über 70 Prozent der deutschen Verbraucherinnen und Verbraucher wollen keine Gentechnik auf ihren Tellern. Die Auswirkungen von gentechnisch veränderten Lebensmitteln auf die Gesundheit sind  nicht geklärt.

Vor Ort streben wir eine "gentechnikfreie Gemeinde" an. Leider war die Mehrheit des Rates nicht bereit, zumindest auf den gemeindeeigenen Flächen den Anbau von gentechnisch verändertem Saatgut zu verbieten.